Sitemap
Sie sind hier:   Home  /  Archivalien  /  Bibliografie

Bibliografie

Ausgewählte Sekundärliteratur in alphabetischer Reihenfolge bis 2010:

 

Sekundärliteratur vor 1850:

Baur, Samuel: Gallerie historischer Gemählde aus dem 18. Jahrhundert. 1. Teil. Hof 1804. S 135-140.

Hirsching, Friedrich Karl Gottlob: Nachrichten von sehenswürdigen Gemälde- und Kupferstichsammlungen. Erlangen 1786. S. 1-2.

Neue Bibliothek der schönen Wissenschaften und freyen Künste. Band 26, erstes Stück. Leipzig 1781, Frontispiz.

Schlichtegroll, Friedrich von: Nekrolog auf das Jahr 1791. Teil 1. Gotha 1792. S. 294-305.; Teil 2. Gotha 1793. S. 381-388.

 

Sekundärliteratur ab 1850:

Alschner, Christian: Die Inkunabelsammlung Karl Heinrich von Heineckens. In: Marginalien. Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie 81. 1981. S. 21-33.

Arnold, Ulli/ Schmidt, Werner (Hgg.): Barock in Dresden. Ausstellungskatalog Villa Hügel Essen 1986. Leipzig 1986.

Bähr, Astrid: Der langsame Abschied vom Galeriewerk im 18. Jahrhundert. In: Sayoy, Bénédicte (Hrsg.): Tempel der Kunst. Die Entstehung des öffentlichen Museums in Deutschland 1701-1815. Mainz 2006. S. 47-54.

Bähr, Astrid: Repräsentieren, bewahren, belehren: Galeriewerke (1660 – 1800). Von der Darstellung herrschaftlicher Gemäldesammlungen zum populären Bildband. Hildesheim, Zürich, New York 2009. (= Dissertation TU Berlin 2005).

Beick, Günther: Carl Heinrich von Heineken – Ein Kunstgelehrter im Dienste des Grafen Brühl. In: Dresdner Hefte 3. 1984. S. 46-51.

Beick, Günther: Carl Heinrich von Heineken – ein Beitrag zur Untersuchung sächsischer Kunstverhältnisse in achtzehnten Jahrhundert. Dissertation TU Dresden 1988 (unveröffentlicht).

Beick, Günther: Carl Heinrich von Heineken – ein aufgeklärter Kunstgelehrter am sächsischen Hof. Sächsische Zeitung vom 11. 05. 1990.

Brakensiek, Stephan: Vom „Theatrum mundi“ zum „Cabinet des Estampes“. Das Sammeln von Druckgraphik in Deutschland 1565-1821. Hildesheim, Zürich, New York 2003. (= Dissertation Ruhr-Universität Bochum 2001).

Brakensiek, Stephan: Unter der Lupe. Fragen zur Rezeption, Bedeutung und den Ausdrucksmöglichkeiten der Reproduktionsgraphik vor 1850. In: Brakensiek, Stephan/ Blühbaum, Dirk (Hgg.): Gestochen Scharf! Die Kunst zu reproduzieren. Austtellung Friedrichshafen 2007/ 2008. Heidelberg 2007. S. 50-83.

Brakensiek, Stephan: Kennerschaft aus Kassetten – Die Loseblattsammlung als offenes Modell zur nutzbringenden Organisation einer Graphiksammlung in der Frühen Neuzeit. In: Brakensiek, Stephan/ Polfer, Michel (Hgg.): Graphik als Spiegel der Malerei. Meisterwerke der Reproduktionsgraphik 1500-1830. Ausstellungskatalog Musée national d’histoire et d’art Luxembourgh 2009. Mailand 2009.

Brink, Claudia: Der Name des Künstlers. Ein Raffael für Dresden. In: Claudia Brink/ Andreas Henning (Hrsg.): Raffael. Die Sixtinische Madonna. Geschichte und Mythos eines Meisterwerks. Ausstellungskatalog Gemäldegalerie Alte Meister Dresden 2005. München, Berlin 2005. S.53-92.

Bülau, Friedrich: Geheime Geschichten und rätselhafte Menschen. Band 3. Leipzig 1851. S. 439f.

Castex, Jean-Gérald: „Galeries, cabinet et recueils“. La définition de „recueil gravé“ dans l’Idée d’une collection d’estampes de Karl Heinrich von Heinecken. In: Leutrat, Estelle/ Hattori, Cordelia/ Préaud, Maxime/ Meyer, Véronique (Hgg.): Le recueil d’estampes comme entreprise éditoriale en Europe (XVIe-XVIIIe siècle). Mailand 2010. S. 141-153.

Cohen, Henri: Guide de l’amateur de livres à gravures du XVIIIe siècle. Sicième édition, revue, corrigée et considérablement augmentée par Seymour de Ricci. Paris 1912. S. 423f,, 477f.

Dittrich, Christian: Carl Heinrich von Heinekens kunsthistorische Schriften. In: Jahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, 1965/ 66, S. 79-85.

Dittrich, Christian: Zur Geschichte der Sammlung von Zeichnungen im Dresdner Kupferstich-Kabinett. In: Die Albertina und das Dresdner Kupferstich-Kabinett. Meisterzeichnungen aus zwei alten Sammlungen. Ausstellungskatalog. Dresden 1978. S. 19-22.

Dittrich, Christian: Heinecken und Mariette: eine Untersuchung zur Erwerbspolitik des Dresdener Kupferstich-Kabinettes im zweiten Drittel des 18. Jahrhunderts. In: Jahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, 13. 1981, S. 43-66.

Dittrich, Christian: Gedenkblatt für Carl Heinrich von Heineken. Nachrichten aus seinem Leben und von einigen Bildnissen zu seinem 200. Todestag. In: Dresdener Kunstblätter, 35. 1991, S. 6-14.

Dittrich, Christian: Carl Heinrich von Heineken. In: Biographisches Lexikon für Schleswig-Holstein und Lübeck. Band 10. Neumünster 1994. S. 169-173.

Dittrich, Christian: Hercules Segers…extrêmement rare: kurzer Bericht der Erwerbungen seiner Radierungen für die Dresdener Sammlungen. In: Dresdener Kunstblätter, 40. 1996, S. 110-115.

Dittrich, Christian (Hrsg.): Van Eyck, Bruegel, Rembrandt. Niederländische Zeichnungen aus dem Kupferstich-Kabinett Dresden. Ausstellungskatalog Kupferstich-Habinett Dresden, Albertina Wien 1997/ 1998. Eurasburg 1997. S. 12-17.

Dittrich, Christian: Rembrandt und die Seinen. Sammlung, Forschung und Wirkung. In: Dittrich, Christian/ Ketelsen, Thomas (Hgg.): Rembrandt. Die Dresdener Zeichnungen 2004. Ausstellung im Kupferstich-Kabinett 7. August – 3. Oktober 2004. Köln. 2004. S. 26-49.

Dittrich, Christian: Rembrandt et les siens. Collection, recherche et réception à Dresde. In: Dittrich, Christian/ Ketelsen, Thomas (Hgg.): Rembrandt. Les dessins de Dresde. Institut Néerlandais Paris 2006. Paris 2006. S. 10-29.

Donkersloot, Wietske: Het Recueil d’estampes de la Galerie Royale de Dresde (1753/ 1757) & de ontwikkeling van Museale Collectie-Catalogi. Magisterarbeit Universität Leiden 2005 (unveröffentlicht)

Fröhlich, Anke: Malerei und Bildhauerkunst – Die Kunst des Barock. In: Gross, Reiner/ John, Holger (Hgg.): Geschichte der Stadt Dresden. Band 2. Vom Ende des Dreißigjährigen Krieges bis zur Reichsgründung. Stuttgart 2006. S. 228-245.

Gaethgens, Thomas W.: Auguste II et Auguste III, des princes mécènes. In: Marx, Harald/ Starcky, Emmanuel (Hgg.): Dresde ou le rêve des princes. La galerie de peintures au XVIIIe siècle. Ausstellungskatalog Musée des Beaux-Arts de Dijon. 16 juin-1er octobre 2001. Paris 2001. S. 42-48.

Gramaccini, Norberto: Theorie der französischen Druckgraphik im 18. Jahrhundert. Eine Quellenanthologie. Bern 1997. (= Neue Berner Schriften zur Kunst 2)

Gramaccini, Norberto/ Meier, Hans Jakob (Hgg.): Die Kunst der Interpretation. Französische Reproduktionsgraphik 1648-1792. München/ Berlin 2003.

Haskell, Francis: Die schwere Geburt des Kunstbuchs. Berlin 1987.

Heres, Gerald: Die Dresdner Sammlungen zwischen 1733 und 1763. In: Dresdner Hefte 11. 1987. S. 52-59.

Heres, Gerald: Dresdener Kunstsammlungen im 18. Jahrhundert. Leipzig 1991.

Heres, Gerald: Von der Kunstkammer zum Museumskomplex. In: Gross, Reiner/ John, Holger (Hgg.): Geschichte der Stadt Dresden. Band 2. Vom Ende des Dreißigjährigen Krieges bis zur Reichsgründung. Stuttgart 2006. S. 251-263.

Holler, Wolfgang/ Schnitzer Claudia (Hgg.): Weltsichten. Meisterwerke der Zeichnung, Graphik und Photographie. Ausstellungskatalog Kupferstich-Kabinett Dresden. München, Berlin 2004.

Holler, Wolfgang/ Schnitzer Claudia (Hgg.): Das Kupferstich-Kabinett in Dresden. Zeichnung, Graphik uns Photographie. München, Berlin 2007.

Hübner, Julius: Wer war der Verfasser des Abrégé. In: Jahrbücher für Kunstwissenschaft 6. 1873. S. 131-135.

Justi, Carl: Winkelmann und seine Zeitgenossen. Band 1. Leipzig 1866. S. 288f., 434, 521.

Keller, Raymond: Die Reproduktionsgraphik. Ein Medium zwischen fürstlicher Repräsentation und bürgerlicher Selbstdarstellung. In: In: Brakensiek, Stephan/ Blühbaum, Dirk (Hgg.): Gestochen Scharf! Die Kunst zu reproduzieren. Austtellung Friedrichshafen 2007/ 2008. Heidelberg 2007. S. 84-109.

Kloppenburg, Birgit/ Weber, Gregor J. M. (Hgg.): La famosissima Notte! Correggios Gemälde „Die Heilige Nacht“ und seine Wirkungsgeschichte. Ausstellungskatalog Gemäldegalerie Alte Meister Dresden 2000/ 2001. Emsdetten/ Dresden 2000.

Koch, Ute: „… für Sächsische Freunde der Kunst gar schmerzlich“: die Brühlschen Sammlungen und ihr Verkauf. In: Bilder-Wechsel: sächsisch-russischer Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung. Hrsg. für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden von Volkmar Billig, Birgit Dalbajewa, Gilbert Lupfer und Yulia Vashchenko. Wien, Köln, Weimar. 2009. S. 102-124.

Koch, Ute: Maecenas in Sachsen. Höfische Repräsentationsmechanismen von Favoriten am Beispiel von Heinrich Graf von Brühl. Dissertation TU-Dresden 2009 (unveröffentlicht)

Kolb, Karin: Cranach und Dresden. Die Werke Cranachs in der Dresdner Gemäldegalerie. Berlin 2005. (= Dissertation Universität Halle/ Wittenberg 2005).

Kolb, Karin: Cranach – Die Gemälde in Dresden und ihre Geschichte. In: Marx, Harald/ Mössinger, Ingrid (Hgg.): Cranach. Gemälde aus Dresden. Ausstellungskatalog Kunstsammlungen Chemnitz 2005/ 2006. Köln 2005. S. 112-173

Krause, Katharina: Galeriewerke. In: Krause, Katharina/ Niehr, Klaus/ Hanebutt-Benz, Eva-Maria (Hgg.): Bilderlust und Lesefrüchte. Das illustrierte Kunstbuch von 1750 bis 1920. Leipzig 2005. S. 253-327

Larionov, Alexei: Die Sammlung der Zeichnungen des Grafen Brühl. In: Bilder-Wechsel: sächsisch-russischer Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung. Hrsg. für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden von Volkmar Billig, Birgit Dalbajewa, Gilbert Lupfer und Yulia Vashchenko. Wien, Köln, Weimar. 2009. S. 125-150

Lehmann, Georg: Der Prozess gegen Karl Heinrich von Heineken und Genossen. In: Neues Archiv für sächsische Geschichte und Altertumskunde. Band 25. Dresden 1904. S. 264-295.

Lehrs, Max: Der Meister mit den Bandrollen. Dresden 1886. S. 24f.

Liebsch, Thomas: Stefano Torelli, Hofmaler in Dresden : sein Werk in Sachsen, Bayreuth, Lübeck und Sankt Petersburg. Berlin 2007. (= Dissertation TU Dresden 2005).

Liebsch, Thomas: Stefano Torelli und Sohn Antonio als Zeichner für Carl Heinrich von Heinekens Dresdener Galeriewerk. In: Dresdener Kunstblätter 51. 2007, Heft 3. S. 167-179.

Liebsch, Thomas: Von Dresden nach St. Petersburg : Kunst- und Künstlertransfer in den Handschriften des Jacob von Stählin. In: Bilder-Wechsel: sächsisch-russischer Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung. Hrsg. für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden von Volkmar Billig, Birgit Dalbajewa, Gilbert Lupfer und Yulia Vashchenko. Wien, Köln, Weimar. 2009.

Marx, Harald: Vom Residenzschloss ins Stallgebäude am Neumarkt: das Datum des Umzuges der Dresdener Gemäldegalerie. In: Dresdener Kunstblätter 23. 1979. S. 44-52.

Marx, Harald: Pierre Jean Mariette und Dresden. In: Dresdener Kunstblätter 23. 1979. S. 77-87.

Marx, Harald: Watteau de seconde main: „Adaption“ et „Imitation“. De l’expansion du „goût àla Watteau“ dans la Saxe du milieu du XVIIIe siècle. In: Moureau, François & Grasselli, Morgan (Hgg.): Antoine Watteau (1684 – 1721). Le peintre, son temps et sa légende. Paris/ Genf 1987. S. 291-299.

Marx, Harald: Die Dresdner Gemäldegalerie als école publique im 18. Jahrhundert. In: Dresdner Hefte 46. 1996. S. 49-58.

Marx, Harald: La pintura en dresde a lo largo del siglo XVIII. In: Marx, Harald/ Luna, Juan J. (Hgg.): Obras Maestras del siglo XVIII en la Galeria de Pinturas de Dresde. Creacon y Coleccionismo Regio en Sajonia. Ausstellungskatalog Banco Bilbao Vizcaya del 12 de mayo al 12 del julio de 1998. Madrid 1998. S. 45-105

Marx, Harald: Painting in Dresden in the Eghteenth Century. In: Marx, Harald/ Weber, Gregor J. M. (Hgg.): Dresden in the Ages of Splendor and Enlightenment. Paintings from the Old Masters Picture Gallery. An exhibition from the Gemäldegalerie Alte Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden at the Columbus Museum of Art, April 23-October 24. 1999. Columbus 1999. S. 1-54.

Marx, Harald: Dresde au XVIIIe siècle. In: Marx, Harald/ Starcky, Emmanuel (Hgg.): Dresde ou le rêve des princes. La galerie de peintures au XVIIIe siècle. Ausstellungskatalog Musée des Beaux-Arts de Dijon. 16 juin-1er octobre 2001. Paris 2001. S. 30-41.

Marx, Harald: Carl Heinrich von Heineken et Pierre-Jean Mariette ou „ du plaisier de former des Amateurs et des Artistes“. In: Marx, Harald/ Starcky, Emmanuel (Hgg.): Dresde ou le rêve des princes. La galerie de peintures au XVIIIe siècle. Ausstellungskatalog Musée des Beaux-Arts de Dijon. 16 juin-1er octobre 2001. Paris 2001. S. 149-157.

Marx, Harald: „Man könnt vom Paradies nicht angenehmer träumen“. Dresden im 18. Jahrhundert. In: Mai, Ekkehard/ Marx, Harald (Hgg.): Kunst für Könige. Malerei in Dresden im 18. Jahrhundert. Ausstellungskatalog Wallraff-Richartz-Museum Köln 2003/ 2004. Köln 2003. S. 11-57.

Marx, Harald: „Non si potrebbe sognare più lietamente il paradiso”. Dresda nel XVIII secolo. In: Marx, Harald (Hrsg.): Arte per i Re. Capolavori dell ’700 dalla Galleria Statale di Dresda. Ausstellungskatalog Chiesa di San Francesco Udine 2004. Udine 2004. S. 18-67.

Marx, Harald (Hrsg.): Gemäldegalerie Alte Meister Dresden. 2. Bände. Köln 2005.

Marx, Harald: Gemäldegalerie Dresden Alte Meister. Sammlung, Bau, Geschichte. Leipzig 2008.

Marx, Harald: Sehnsucht und Wirklichkeit – Malerei für Dresden im 18. Jahrhundert. Ausstellungskatalog Gemäldegalerie Alte Meister Dresden 2009. Köln 2009.

May, Walter: Der Prozess gegen den Grafen Brühl. In: Sächsische Heimatblätter 5. 1971. S 213-218.

Michel, Patrick: La commerce de tableaux entre la France etl’Allemagne au XVIIIe siècle. In: Marx, Harald/ Starcky, Emmanuel (Hgg.): Dresde ou le rêve des princes. La galerie de peintures au XVIIIe siècle. Ausstellungskatalog Musée des Beaux-Arts de Dijon. 16 juin-1er octobre 2001. Paris 2001. S. 158-166.

McAllister Johnson, William: Lettres a Karl-Heinrich von Heinecken 1772-1789. Paris 1988.

Neidhardt, Uta/ Ketelsen, Thomas (Hgg.): Rembrandt van Rijn. Die Entführung des Ganymed. Ausstellungskatalog Gemäldegalerie Alte Meister Dresden. 2006/ 2007. Dresden 2006.

Neue Deutsche Biographie. 19. Bände. Berlin 1953-1999. Band 8. S. 297-299.

Ozerkov, Dimitri: Das Grafikkabinett Heinrich von Brühls. In: Bilder-Wechsel: sächsisch-russischer Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung. Hrsg. für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden von Volkmar Billig, Birgit Dalbajewa, Gilbert Lupfer und Yulia Vashchenko. Wien, Köln, Weimar. 2009. S. 151-220.

Pilz, Katharina: Die Gemäldegalerie in Dresden unter Berücksichtigung der Mengsschen Abgusssammlung. In: Sayoy, Bénédicte (Hrsg.): Tempel der Kunst. Die Entstehung des öffentlichen Museums in Deutschland 1701-1815. Mainz 2006. S. 145-174.

Posse, Hans: Die Gemäldegalerie zu Dresden. Die Alten Meister. Dresden o.J.

Posse, Hans: Die Staatliche Gemäldegalerie zu Dresden. Vollständiges beschreibendes Verzeichnis der älteren Gemälde. 1. Abteilung: Die romanischen Länder. Dresden/ Berlin 1929.

Rümelin, Christian: Galeriewerke. In: „Waren nicht die ersten Bedürfnisse …“ Zum 200. Gründungstag der Chalcographischen Gesellschaft Dessau. Weimar 1996. S. 257-259.

Santifaller, Maria: Carl Heinrich von Heinecken e le acqueforti di Giambattista Tiepolo a Dresda. In: Arte veneta 26.1972. S. 145-153.

Sayoy, Bénédicte (Hrsg.): Tempel der Kunst. Die Entstehung des öffentlichen Museums in Deutschland 1701-1815. Mainz 2006.

Schmidt, Otto Eduard: Kursächsische Streifzüge. Band 2. Dresden 1902.

Schmidt, Otto Eduard: Minister Graf Brühl nach vertrauten Briefen an seinen Intendanten Carl Heinrich von Heinecken. In: Neues Archiv für sächsische Geschichte und Altertumskunde. Band 37. 1916. S. 282-306.

Schmidt, Otto Eduard: Minister Graf Brühl und Karl Heinrich von Heinecken. Briefe und Akten, Charakteristiken und Darstellungen zur sächsischen Geschichte (1733-1763). Dresden 1921.

Schmidt, Otto Eduard: Schloss Altdöbern und seine Umgebung. Dresden 1930.

Schmidt, Werner: Erste Beachtung früher Kupferstiche im Dresdener Kabinett. In: Kunstmuseen der DDR. Mitteilungen und Berichte. Band 3. Berlin 1961. S. 29-35.

Schubert, F.: Der Schöpfer des Dresdner Kupferstich-Kabinettes. Zum 150. Todestag von Carl Heinrich von Heineken. In: Chemnitzer Neueste Nachrichten. 19 (1941). Beilage 2.

Singer, Hans Wolfgang (Hrsg.): Unika und Seltenheiten im königlichen Kupferstich-Kabinett zu Dresden. Leipzig 1911. S. 11-20.

Schepkowski, Nina: Johann Ernst Gotzkowsky. Kunstagent und Gemäldesammler im friderizianischen Berlin. Berlin 2009

Schnitzer, Claudia: Das Dresdner Kupferstich-Kabinett im 18. Jahrhundert: von der höfischen Vorlagen- und Dokumentationssammlung zum öffentlichen Kunstmuseum. In: Museen und fürstliche Sammlungen im 18. Jahrhundert: internationales Kolloquium des Herzog-Anton-Ulrich-Museums Braunschweig und des Instituts für Kunstgeschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Braunschweig, 3. – 5. März 2004. Braunschweig, 2007. (Kolloquiumsbände des Herzog-Anton-Ulrich-Museums 3). S. 110-117.

Schnitzer, Claudia: Ein „Cabinet du Roi“ für Dresden? Frankreichrezeption im Kupferstich-Kabinett Augusts des Starken. In: Jahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden 2004. Band 31. Dresden 2007. S. 22-50 und in: Bischoff, Cordula/ Sato, Naoki (Hgg.): Dresden. Spiegel der Welt. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Japan. Tokyo 2005. S. 127-135.

Schnitzer, Claudia: Vom „Attentat auf den König“ zum „König als Tauschobjekt“. Jean-Joseph Balechous Portrait Augusts III. von Polen nach Hyacinthe Rigaud: Transformation und Nutzung eines „Meisterwerks“: In: Castor, Markus A./ Kettner, Jasper/ Melzer, Christien/ Schnitzer, Claudia (Hgg.): Druckgraphik. Zwischen Reproduktion und Invention. Berlin, München 2010 (= Passagen/Passages 31), S. 67-91.

Schölzel, Christoph: Gemäldegalerie Dresden – Bewahrung und Restaurierung der Kunstwerke von den Anfängen der Galerie bis 1876. Dissertation Hochschule für Bildende Künste Dresden 2009. (unveröffentlicht).

Schönjahn, Claudia: Abbildungswerke der Dresdener Gemäldegalerie – Zur Geschichte der Galeriewerke. Magisterarbeit TU Dresden 1997 (unveröffentlicht)

Schuricht, Werner: Der Obstbau Mitteldeutschlands vom Mittelalter bis zum Jahre 1945. Erfurt 2009. S. 26.

Schuster, Martin: Verkauft und Verschollen. Ehemalige Bilder der Gemäldegalerie Alte Meister mit Hilfe von Zeichnungen wiederentdeckt. In: Dresdner Kunstblätter 51. 2007. Heft 3, S. 157-166.

Schuster, Martin: Das Dresdner Galeriewerk. Die Publikation zur neuen Bildergalerie im umgebauten Stallgebäude. In: Dresdner Kunstblätter 53. 2009. Heft 1. S. 65-78.

Schuster, Martin: Remarks on the Developement of the Recueil d’Estampes d’après les plus célèbres Tableaux de la Galerie Royale de Dresde by Carl Heinrich von Heineken 1753 and 1757. In: Leutrat, Estelle/ Hattori, Cordelia/ Préaud, Maxime/ Meyer, Véronique (Hgg.): Le recueil d’estampes comme entreprise éditoriale en Europe (XVIe-XVIIIe siècle). Mailand 2010. S. 153-168.

Schwaighofer, Claudia-Alexandra: Von der Kennerschaft zur Wissenschaft. Reproduktionsgraphische Mappenwerke nach Zeichnungen in Europa 1726 – 1857. Berlin, München 2009. (= Dissertation Ludwig Maximilians Universität München 2006).

Smentek, Kristel: Art, Commerce and Scholarship in the Age of Enlightenment: Pierre-Jean Mariette and the Making of Art History. Dissertation University of Delaware 2008. (unveröffentlicht).

Smentek, Kristel: Entrepreneurial Art History: Pierre-Jean Mariette an the Recueil d’estampes in Eighteenth-Century Europe. In: Leutrat, Estelle/ Hattori, Cordelia/ Préaud, Maxime/ Meyer, Véronique (Hgg.): Le recueil d’estampes comme entreprise éditoriale en Europe (XVIe-XVIIIe siècle). Mailand 2010. S. 131-140.

Spenlé, Virginie: Die Öffentlichkeit fürstlicher Sammlungen in Sachsen und Frankreich: Die Dresdner Gemäldegalerie im 18. Jahrhundert. In: Rosenberg, Pierre (Hrsg.): Poussin, Lorrain, Watteau, Fragonard … Französische Meisterwerke des 17. und 18. Jahrhunderts aus deutschen Sammlungen. Ausstellungskatalog Bundeskunsthalle Bonn, der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München und der Réunion des Musées Nationaux 2005/ 2006. Paris, München, Bonn 2005. S. 106-112.

Spenlé, Virginie: Carl Heinrich von Heineken und die europäischen Netzwerke des Kunsthandels. In: Barbier, Frédéric/ Monok, István (Hgg.): Contribution a l’histoire intelectuelle de l’Europe: Réseaux du livre, réseaux des lecteurs. Budapest 2008. S. 149-164.

Spenlé, Virginie: Der Monarch, seine Agenten und Experten. Institutionelle Mechanismen des Kunstankaufes unter August II. und August III. In: Marx, Barbara (Hrsg.): Kunst und Repräsentation am Dresdner Hof. Dresden 2005. S. 228-260.

Spenlé, Virginie: Kunstsammeln und Kunsthandel am Hof. Die Tätigkeit von Carl Heinrich von Heineken als Kunsthändler. In: Marx, Barbara/ Rehberg, Karl-Siegbert (Hgg.): Sammeln als Institution: von der fürstlichen Wunderkammer zum Mäzenatentum des Staates. München, Berlin 2006. S. 125-133.

Spenlé, Virginie: Die Dresdner Gemäldegalerie und Frankreich : der „bon goût“ im Sachsen des 18. Jahrhunderts. Beucha 2008. (= Dissertation TU Dresden 2006).

Spenlé, Virginie: Un marchand d’art contemporain de Wille: Carl Heinrich von Heineken. In: Décultot, Élisabeth/ Espagne, Michel/ Martin, François-René (Hgg.): Johann Georg Wille (1715-1808) et son milieu. Un réseau européen de l’art au XVIIIe siècle. Actes cu colloque Ecole du Louvre et UMR „Pays germaniques (Transferts culturels)“ du CNRS/ENS Paris 19 et 20 janvier 2007. Paris 2009. (= Rencontres de l’École du Louvre). S. 161-177.

Spenlé, Virginie: Représentation princière et conaissance des arts: les recueils de gravures d’après les collections de Dresde au XVIIIe siècle. In: Leutrat, Estelle/ Hattori, Cordelia/ Préaud, Maxime/ Meyer, Véronique (Hgg.): Le recueil d’estampes comme entreprise éditoriale en Europe (XVIe-XVIIIe siècle). Mailand 2010. S. 169-178.

Stübel, Moritz: Carl Heinrich von Heineken. In: Dresdner Anzeiger. 2. 8. 1902. S. 60-62.

Stübel, Moritz: Dresdner Sammler des 18. Jahrhunderts. In: Das Sammlerkabinett 3. 1924/ 25. S. 1-6.

Stübel, Moritz: Deutsche Galeriewerke und Kataloge des 18. Jahrhunderts. In: Monatshefte für Bücherfreunde und Graphiksammler. Heft 1. 1925. S. 247-311.

Thieme, Ulrich/ Becker, Felix (Hgg.): Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. 37 Bände. Leipzig 1907–1950. Band 16. S. 291.

Weber, Gregor J. M.: Italienische Kunsteinkäufer im Dienst der Dresdner Galerie. In: Dresdner Hefte 40. 1994. S. 32-42.

Weber, Gregor J. M.: Von Dresden nach St. Petersburg. Die Gemäldegalerie des Grafen Brühl. In: Dresdner Hefte 74. 2003. S. 13-19.

Weddigen, Tristan: Die Sammlung als sichtbare Kunstgeschichte. Die Dresdner Gemäldegalerie im 18. und 19. Jahrhundert. Emsdetten/Berlin, Deutscher Kunstverlag/Edition Imorde; Habilitationsschrift: Universität Bern, 2007 (in Vorbereitung).

Wille, Johann Georg: Memoires et Journal de J. G. Wille. Paris 1857. bes. S. 171, 415, 421.

Woermann, Karl: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden. Dresden 1902. S. 7-15.

 

Download Bibliografie