Sitemap
1000

Die Carl Heinrich von Heineken Gesellschaft e.V.

Ziel der 2016 gegründeten Carl Heinrich von Heineken Gesellschaft ist die Auseinandersetzung mit Leben und Werk des Begründers der modernen Kupferstichkunde. Anknüpfend an die im Exil in Altdöbern verfasste Idée …

ganzen Artikel lesen →
1001
Carl Gottlieb Rasp nach Marcello Bacciarelli Carl Heinrich von Heineken. Vor 1763

Carl Heinrich von Heineken (1707-1791) – Herkunft und Dresdner Jahre

Carl Heinrich von Heineken wurde am 24. Dezember des Jahres 1707 in Lübeck getauft. Er entstammte einer künstlerisch geprägten Familie. Der Vater Paul Heineken war Porträtmaler, seine Mutter Catharina Elisabeth, …

ganzen Artikel lesen →
1002

Carl Heinrich von Heineken in Altdöbern

Heineken heiratete im Jahr 1742 die einzige Tochter des kurfürstlichen Hofküchenmeisters Johann Jacob Nöller. Mit Friederike Magdalene hatte er drei Kinder. Caroline Henrietta verstarb mit 21 Jahren am 10. Januar …

ganzen Artikel lesen →
1003

Carl Heinrich von Heineken als Grundherr in der Niederlausitz

Durch intensive Landwirtschaft und Ansiedlung von Manufakturen verwandelte Heineken Altdöbern in eine vorbildliche Gutswirtschaft. Die größten Veränderungen der Ländereien und im Ort vollzogen sich in den Jahren bis zum Siebenjährigen …

ganzen Artikel lesen →
1004

Carl Heinrich von Heinekens Schriften

Heineken veröffentlichte vor allem kunsthistorische Texte, aber auch wirtschaftliche, politische, rechts- und naturwissenschaftliche sowie philosophische Traktate. Zu einer seiner ersten Publikationen gehörte „Dionysius Longin vom Erhabenen“ (1737), entstanden in den …

ganzen Artikel lesen →
1005

Carl Heinrich von Heineken in der gelehrten Welt

Heineken war ein fleißiger Briefschreiber. Ein sehr lang andauernder Kontakt verband ihn mit dem Pariser Grafikhändler und Kunstkenner Pierre-Jean Mariette. Die beiden Connaisseurs tauschten sich über Zuschreibungsfragen und Qualität von …

ganzen Artikel lesen →
1006

Carl Heinrich von Heineken als Kunsthändler und Sammler

Zu Heinekens Lebzeiten war den wenigsten bewusst, dass der Kunstintendant des sächsischen Premierministers und des polnischen Königs nicht nur Kunstgelehrter und Schriftsteller war, sondern auch Kunsthändler. Heineken pflegte Kontakt zu …

ganzen Artikel lesen →
1007

Heinrich Graf von Brühl (1700 – 1763)

Die bestimmende Person im Leben Carl Heinrich von Heinekens war der sächsische Premierminister Heinrich Graf von Brühl. Unter August III., König in Polen, gestaltete Brühl maßgeblich das Staatsgeschehen während der …

ganzen Artikel lesen →
1008

Das Faltblatt

Download Faltblatt Altdöbern

ganzen Artikel lesen →
1009

Heinekens Haus in Dresden

In Dresden bewohnte Heineken mit seiner Familie ein Haus am Taschenberg, also unweit des Zentrums und unweit seiner Dienstherren. Das Haus befand sich an der südöstlichen Seite des Zwingers, mit …

ganzen Artikel lesen →
1010

Das Gut Bollensdorf

Der gesamte Besitz Altdöbern ging nach Heinekens Tod 1791 als Erbe auf den Sohn Carl Friedrich über, der den Besitz aber aus wirtschaftlichen Gründen schon 1797 verkaufen musste. Eine Ursache …

ganzen Artikel lesen →
1011

Nachfahren

Der Königlich-Polnische Kammerherr Carl Friedrich von Heineken war in erster Ehe mit Anna Ernestine von Tümpling verheiratet. Die Ehe wurde am 30. September 1777 in Zeitz geschlossen, war aber nur …

ganzen Artikel lesen →